Presse

Wir wollen Plankton sein

 

"Die Realität „da draußen“ liegt in weiter Ferne. Fiktion ist die Devise, flockige Leichtigkeit der Tenor, die Suche nach Entschleunigung der Antrieb des Stückes, das ganz neue Theater-Töne und Phantasmen hören und sehen lässt. Wir wollen Plankton sein des einunddreißigjährigen Autors Julian Pörksen ist eine ebenso selbstironische wie von feinem Humor durchwebte Nicht-Geschichte, denn eine Handlung im klassischen Sinne gibt es nicht. Dafür gibt es ein Trio, das es in sich hat, besser: das es in sich haben möchte - das „reine Glück“. Dabei geht es nicht, wie Sohn Micha betont, um ein banales „Sekunden-Glück“, sondern ein philosophisch überhöhtes."

Theaterpur

 

"Theater, das in der reflexiven Endlosschleife angekommen ist, könnte man meinen, sei ein absoluter Endpunkt, ein leeres Abspulen, das sich totläuft. Pörksen hat das Kunststück vollbracht, aus dieser Sackgasse so etwas wie einen Höhenflug zu machen." Carl Hegemann

 

 

 

 

Verschwende deine Zeit

 

"Als ebenso wortgewandter wie belesener Kenner der Materie führt uns Pörksen die »Zeitverwertungsökonomie« der modernen Leistungsgesellschaft vor Augen. (...) Ein kurzweiliges Lesevergnügen!"

Stephanie Bremerich, kreuzer

 

 

 

 

Sometimes we sit and think and sometimes we just sit

 

„Eine hinreißende Ode an die Entschleunigung.“

Blickpunkt Film

 

„Pörksen beschreibt mit seinem Film den Ausstieg aus dem Hamsterrad mit treffsicheren Dialogen und minimalistischen Bildern.“

Leipziger Volkszeitung

 

„Mehr Lebensverweigerung, mehr Passivität gab es selten seit Melvilles Bartleby.“

zitty

 

„Ein Kammerstück im wahrsten Wortsinne, präsentiert dieser Film nicht nur den originellsten Titel, sondern auch das auf sparsame Art skurrilste Setting: Ein 50-Jähriger zieht in ein Pflegeheim und will einfach nur bei geschlossenen Vorhängen dasitzen. Da haust er nun wie der alte Diogenes in seiner Tonne und strahlt diese seltene Aura der Selbstgenügsamkeit aus, die alle um ihn herum anzieht.“

Tip

 

 

 

 

 

 

IMPRESSUM

 

Angaben gem. § 5 TMG

Betreiber und Kontakt: Julian Pörksen, Fichtenstr. 5, 01097 Dresden

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RstV: Julian Pörksen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung. Für Inhalte externer Seiten, die über Links von dieser Website aus erreichbar sind, tragen ausschließlich deren jeweilige Betreiber die Verwantwortung.